Häufig gestellte Fragen

Als Sportnavikunde/in können Sie bei uns einen Aquafitness-Kurs belegen. Diesen buchen Sie am besten telefonisch oder per Email und teilen uns ihre Mitgliedschaft/ Sterne mit und senden uns zudem eine Ablichtung Ihrer Karte.
Da wir mit Sportnavi nicht im Vorfeld Ihre komplette Kursgebühr abrechnen, sondern für Sie in Vorleistung gehen und nur anteilige, monatliche Vergütungen und diese auch nur  für ihre geleisteten Unterschriften erhalten, werden wir Ihren gebuchten Kurs, nach Empfang aller Unterschriften (eine je Kursmonat) auf 0,00 EUR (bzw. 50% reduziert bei 3-Sternekarten)  setzen. Bitte halten Sie sich dringend an diese Regelung. Die Leistung der Unterschrift ist eine Bringschuld, jede versäumte Unterschrift berechnen wir mit 30,00 EUR. Die Kursleiter halten die entsprechenden Listen, in die sie sich einragen können, bereit. Sprechen Sie uns vor Ort einfach an. 

War diese Antwort hilfreich?     Ja     Nein

Es ist für uns eine täglich mehrfach gestellte Anfrage und Herausforderung mit Erstattungen in Fall von Krankheit um zu gehen. Oder der Frage nach Nachholterminen. Unsere Swim&Gym Mentalität  ist Verständnisvoll und Hilfsbereit. Uns erreichen seit nun mehr 10 Jahren täglich Anfragen auf Ersatzstunden/ Erstattung wegen Krankheit, Urlaub und anderen unbekannten Gründen.

Wir sehen uns allerdings nicht in der Rolle diese persönlichen Themen der Kunden zu verantworten und möchten es auch nicht mehr für alle Kunden organisieren und somit auch finanziell auffangen.  Wir bitten hier um Eigenverantwortung. Wir weisen daher daher immer wieder inständig auf unsere Kursausfallversicherung für 5,90 EUR hin. Diese springt im Fall von Krankheit und anderen dringenden Gründen ein und ersetzt Stunden finanziell. Mit dieser Versicherung könnt ihr euch eigenverantwortlich für euer Ausfälle schützen. Genauso wie auch wir auch Lösungen bieten müssen, wenn wir krank werden und Ausfälle verursachen.  Täglich bieten wir 10 Kurse. In jeder dieser Gruppen fehlen nur wegen Krankheit mindestens 2 Personen. Also 20-30 Personen täglich. Wenn wir aus unserem Budget eine Erstattung/ Lösung bieten würden, wäre es ein Volumen von 200-300 EUR täglich. Wir bitten um Verständnis, dass wir das nicht können und aus genau diesem Grund, diese Themen in unseren AGB und auch weiteren E-Mailanhängen deutlich erklären. Auch unser Check Out war keine Nachhol-Garantie, sondern ein Kulanzangebot.

Mit besten Grüßen

War diese Antwort hilfreich?     Ja     Nein

In unserem Buchungssystem können Sie für beliebig viele Teilnehmer einen Kurs buchen. Fügen Sie einfach im dritten Schritt der Bestellung die Anzahl der gewünschten Teilnehmer hinzu. 

Verfügen Sie bereit über ein Kundenkonto bei uns und haben in der Vergangenheit bereit einen oder mehrere Kurse gebucht, so werden Ihnen im dritten Schritt zusätzlich alle bereits gebuchten Teilnehmer von Ihnen angezeigt. Soll niemand von denen zum neuen Kurs angemeldet werden, so entfernen Sie bitte über die Schaltfläche "Teilnehmer entfernen" alle nicht gewünschten Teilnehmer und/oder fügen Sie neue hinzu.

Zu kompliziert? Suchen Sie den Kontakt zu uns. Wir sind Ihnen gern bei Ihrer Buchung behilflich!

War diese Antwort hilfreich?     Ja     Nein

Jedes Kind welches einen Kurs besucht, ist nicht geschäftsfähig, daher muss ein Erziehungsberechtigter die Buchung vornehmen. das Kind wird als Teilnehmer angelegt. Sie selbst müssen sich in keinem unserer Kurse als Teilnehmer oder Begleitperson zusätzlich anmelden. Beim Babyschwimmen, Bambinischwimmen und den Bambis am WE geht die Begleitperson darüber hinaus mit ins Wasser. Beim Babyschwimmen kann ein zweiter Erwachsener, sofern gewünscht, zusätzlich als Teilnehmer gebucht werden. Diese Buchung ist vergünstigt und kann nur telefonisch erfolgen. 

War diese Antwort hilfreich?     Ja     Nein

Die Warteliste erfüllt nur die Funktion, dass man in bereits ausgebuchten Wunsch-Kursen nachrücken kann, sofern ggf. jemand ausfällt. Man wartet auf einen eventuell frei werdenden Platz. Alternativ sollte man immer auch einen offiziellen, freien Platz in der Zukunft buchen, damit man zumindest diesen fest hat. Die Chancen, über die Wartelistenfunktion in einen bereits ausgebuchten Kursen zu kommen, sind relativ gering. Jeder Kunde, der einen Kurs bucht, beabsichtigt auch den Kurs wahr zu nehmen. Wir melden uns nicht automatisch, wenn neue Kurse in der Ferne online gestellt werden. 

War diese Antwort hilfreich?     Ja     Nein

Bitte melden Sie sich in Ihrem Kundenaccount an. Öffnen sie in der linken Menüleiste die "Termine" oder die "offenen Termine". Neben dem gelben Kästchen (Pfeil)  finden Sie das blau unterlegte Rädchen für die "Einstellungen". Dort können Sie das Häkchen für Benachrichtigungen/ E-Mails deaktivieren. 


War diese Antwort hilfreich?     Ja     Nein

Schön, dass sie nachfragen. Wir haben uns aufgrund vieler Erfahrungswerte dazu entschieden, entgegen vieler Fachliteratur (darin wird immer ab 3 Mon. geschrieben) den Start im Wasser im Alter von 4 Mon. zu empfehlen. Zum einen, weil Eltern auch um einen früheren Starttermin bitten, wenn wir das Alter von 3 Monaten empfehlen und somit am liebsten schon mit 2 Monaten kämen :-))). Und zum anderen, weil uns häufig auch Frühchen oder Themen wie 2 Wochen zu früh geboren, im Wasser begegneten. Es geht uns dabei um das Wohl der Kinder. Es ist schön, wenn das Baby das Köpfchen schon halten kann. Mit 4 Monaten liegt man im sicheren Bereich. Sie aber kennen ihre Babys am besten und würden nicht fragen, wenn sie Bedenken hätten oder ihr Kind für sehr anfällig, unruhig und sensibel halten würden. Daher spricht für mich nichts dagegen, wenn sie den Kurs vor dem 4. Monat starten. Es ist uns wichtig, dass sie ggf in den ersten 1-3 Stunden einfühlsam darauf achten, ob ihr Kind ggf. schon eher schlapp ist. Sie wissen vielleicht, wie müde manche Babys schon nach 5-10 Minuten "baden" sind. Die Kinder sollen entspannt und glücklich das Wasser verlassen. Manchmal sind die jüngeren Würmchen in den ersten 1-3 Stunde schneller unruhig oder müde, dann einfach 5 Minuten eher aus dem Wasser gehen .....Prinzipiell gilt für alle teilnehmenden Babys: Mama, fühle "mein" Bedürfnis. 

War diese Antwort hilfreich?     Ja     Nein

Ehepartner oder andere Begleiter dürfen bei uns kostenlos dazu kommen und immer auch vom Beckenrand zuschauen. Dafür erheben wir keinen zusätzlichen Eintritt. Leider müssen wir aber insbesondere am Wochenende die Zuschauerzahl deutlich reduzieren!  Bedingt durch die Pandemie, müssen wir die Zuschauerzahl aber deutlich reduzieren und es gibt tolle neue Lösungen. Eltern eines Babyschwimmkurses bilden eine WhatsGruppe und sprechen sich darüber Woche für Woche ab, wer zum Zuschauen kommen wird. Parallel können Eltern auch eine Liste dazu anlegen. Es sollen derzeit maximal 3 Zuschauer kommen, was sich im Sinne der Ruhe auch als gute Lösung bewahrheite hat. So kann jede Familie etwa 3x zu zweit kommen. Wenn das Becken nicht zu voll ist, kann die zweite Person spontan mit ins Wasser. Eine Mitmachgarantie für den 2. Elternteil können wir derzeit leider nicht verkaufen, da wir in der Teilnehmerzahl limitiert werden.

War diese Antwort hilfreich?     Ja     Nein

Es ist schwierig, diese Frage pauschal zu beantworten. Manchmal ist ein scheinbar 8 Wochen zu früh geborenes Baby, trotzdem effektiv nur 4 Wochen früher geboren, weil der Geburtstermin ggf. nicht passte und die körperliche Konstitution einem älteren Kind entspricht. Auch gibt es den umgekehrten Fall. Was wir damit sagen wollen, ein Frühchen ist immer individuell zu betrachten. Daher sprechen Sie sich ggf. mit dem Kinderarzt ab, ob dieser empfiehlt die zu früh geborenen Wochen in der Berechnung eines Starttermines für Babyschwimmen dazu zu rechnen. Der Kinderarzt wird es anhand der U-Untersuchungen bewerten können.
Prinzipiell empfehlen wir als Anbieter,  entgegen der Fachliteratur, das frühste Startalter von 4,5 Monaten. In Fachliteratur geht man immer von 3 Monaten aus. Meine Erfahrung zeigt mir, dass ich mit der Empfehlung 4,5 Monaten die Frühchenfragen überwiegend ausgrenze.  Wichtig ist, das Kind sollte das Köpfchen schon halten können.

Ansonsten zählt nur eins: Wir als Team finden es einfach gut, wenn Eltern generell irgendwann am Babyschwimmen teilnehmen und diese äußerst wertvolle Frühförderung wahrnehmen.
Ich als Anbieterin sehe keinen Vorteil darin, wenn man besonders früh startet. Sondern ich sehe einen Vorteil, wenn man überhaupt irgendwann mal startet und seinem Kind einen Babyschwimmkurs ermöglicht. Auch sehe ich persönlich mehr Spaßfaktor, wenn das Kind schon aktiver ist und nicht nur passiv im Wasser bewegt wird. Daher empfehle ich, sofern Sie unsicher sind, rechnen Sie die fehlenden Wochen immer oben drauf.
Wir bieten einen Tauchweg, für den es völlig egal ist, ob das Kind noch einen Atemschutzreflex hat. Wir gehen immer davon aus, dass Kinder diesen nicht mehr haben, um das Tauchen für alle Babys so sanft wie möglich durch zu führen, wenn Eltern es möchten.  



War diese Antwort hilfreich?     Ja     Nein